Christian Grauel
/


Unternehmensberater

seit 2015:
Als Berater und Projektleiter bei einer großen Genossenschaftsbank


Vorstudie (2015) zur Bewertung einer möglichen Migration zur Fiducia & GAD IT AG;
Untersuchung aller kaufmännischen, prozessualen und technischen Rahmenbedingungen sowie Definition notwendiger Rahmenbedingungen für die Migration; Betrachtung und Bewertung von Projekt- und Migrationsrisiken; Ermittlung des Aufwandes des Migrationsprojektes; Validierung des Business Case für die Bank; 
Erstellung der Entscheidungsvorlage für die Gremien der Bank.

Nach Entscheidung durch die Bank (2016-2018):
Training und Fortbildung der Mitarbeiter Org/IT zur Projektvorbereitung; Gesamtprojektleitung des Migrationsprojektes für die Bank mit 5 Teilprojektleitern (Projektteam: 25 MA).

2014 / 2015:
Als Berater und IT-Spezialist einer Wertpapierbank


Neugründung einer Wertpapierhandelsbank unter dem Dach der DZ BANK; Einrichtung der erforderlichen IT-Systeme einschließlich der Schnittstellen zu 
Umsystemen. Umsetzungsmaßnahmen zur Gründung, zur Aufnahme des Geschäftsbetriebes und zur Übernahme der Kundendepots einer genossenschaftlichen Bankengruppe (juristisches Outsourcing der Depots).

2013 / 2014:
Als Berater und Teilprojektleiter "operational readiness" 
in 2 Projekten einer internationalen Privatbank


Übernahme von Assets einer anderen internationalen Bank, Anpassung des europaweiten Produktangebotes (u.a.: Kreditkarten, Anlagekonten) im Private Wealth Management und der Infrastruktur in Zusammenarbeit mit dem Konzern.
Unterstützung der hausinternen Mitarbeiter im Veränderungsprozess.

Begleitung der Bank bei der Migration zu Avaloq.

2012: 
Als Berater und Coach eines Versicherungskonzerns


Change-Management, Senior-Coaching, Transition Management.  Auslagerung von IT- und Telekommunikations-Dienstleistungen, Steuerung der Provider.

2011:
Als Projektleiter und Coach im Sparkassensektor


Change-Management, Strategie-Beratung, Senior-Coaching. Migration des operativen IT (Kernbanksystem Avaloq) einer Bank in internationalem Umfeld. Post-Merger-Aktivitäten, Neustruktierung und Beschreibung aller wesentlichen Prozesse.

2010:
Als Berater bei einem Zahlungsverkehrsdienstleister


Aufbau eines neuen Zahlungsverkehrsunternehmens für europäische Firmenzahlungen unter Einsatz von SEPA-Standards im SAP Umfeld. Technische und bankfachliche Beratung des Projektteams; Auswahl der Software-Komponenten; Prozessdefinition und Dokumentation für das Projekt und für die Antragsstellung bei der BaFin.
Präsentation des Projektes bei Investoren, Wirtschaftsprüfern und BaFin
.



Zurück zur Startseite